Skip to main content

Lagerungskissen Baby – Funktionsweise & Empfehlungen

Lagerungskissen wurden hauptsächlich entwickelt, um der Verformung des Kindkopfes entgegen zu wirken. Ein Baby Lagerungskissen zeichnet sich dadurch aus, dass der Kopf des Kindes durch eine Mulde im Kissen stabilisiert wird.

Babykopfkissen

Normales Babykopfkissen ohne Kopfmulde

Lagerungskissen Baby

Lagerungskissen Baby mit Kopfmulde

Lagerungskissen Baby – Warum?

Der Kopf eines Babys ist bis zum 2 Labensjahr noch nicht fest zusammen gewachsen. Kopf und Kopfform lassen sich durch regelmäßigen Druck verformen. Dies kann durch eine falsche Lagerung des Babykopfes passieren. Um präventiv einer Verformung vorzubeugen empfiehlt von Geburt an ein Lagerungskissen zu verwenden. Erstens muss Ihr Baby nicht an das Lagerungskissen gewöhnt werden und zweitens können Sie sicherstellen, dass ihr Baby eine natürliche Kopfform behält. Sie müssen nicht erst warten bis ihr Neugeborenes an einer Kopfverformung leidet, sondern sollten von Geburt an ein Baby Lagerungskissen verwenden. Außerdem bietet ein Lagerungskissen neben der Vorbeugung noch weitere Vorteile.

Welche Vorteile hat ein Lagerungskissen für das Baby?

Im Gegensatz zu einem normalen Kissen bietet das Lagerungskissen dem Babykopf eine altersgerechte Lagerung. Zum einen bringt das den Vorteil, dass der Babykopf normal wachsen kann und eine natürliche Kopfform entwickelt. Außerdem wird durch die Stabilisierung des Nackenbereichs eine optimale Liegeposition gewährleistet. Somit werden Becken, Nacken und Rückenmuskulatur gestärkt  und das Gesamtwachstum des Babys gefördert. Ein Baby Lagerungskissen sorgt nicht nur für eine natürliche Kopfform sondern auch für ein gesundes natürliches Wachstum.

Lagerungskissen Baby – Wie funktioniert ein Lagerungskissen?

Durch die Mulde und den Nackensteg eines Babykopfkissens wird der Kopf des Kindes in einer Art „Schwebeposition“ gehalten. Nackensteg bezeichnet man die Polsterung zwischen Mulde und Nacken des Kindes. Diese ist bei einem Lagerungskissen stets gepolstert und gibt dem Kissen die spezielle Form und ermöglicht die Schwebeposition des Kopfes. Anders als bei normalen Kissen bei denen der Kindskopf auf dem glatten, harten Kissen aufliegt. Durch diese „Schwebeposition“ wird der Druck auf den Hinterkopf des Babys entlastet. Das folgende Schaubild zeigt diesen Prozess nochmals deutlich.

Babykopfverformung

Babykopfverformung (links Plattkopf) (rechts natürliche Kopfform)

Was muss ich bei der Auswahl eines Baby Lagerungskissens beachten?

Bei der Auswahl sollten sie Darauf achten das Sie ein Lagerungskissen eines namhaften Herstellers aus Deutschland kaufen ( siehe: Welche Lagerungskissen empfiehlt Babykopfkissen Test? ). Ebenso sollten alle Prüfsiegel in der Produktbeschreibung enthalten sein.

Wichtig: Die richtige Größe ist sehr wichtig! hier sollten besonders darauf achten, dass die Mulde des Kissens nicht zu groß oder zu klein ist.

Welches die richtige größe für Ihr Baby ist finden Sie in dem folgenden Artikel. Lagerungskissen werden gewöhnlich vom 1 bis zum 24 Monat eingesetzt. Je nachdem wie Stark die Verformungen ihres Babys sind ist manchmal ein mehrfach kauf eines Kissens notwendig.

Welche Lagerungskissen empfiehlt Babykopfkissen Test?

Wir von Babykopfkissen Test empfehlen ausschließlich Lagerungskissen von deutschen Herstellern wie Mimos oder Simonatal Babydorm. In unserem Vergleich finden Sie alle Kissen dieser Hersteller. Beim Kauf eines anderen Babykopfkissens sollten sie explizit darauf achten, dass der Hersteller seine Lagerungskissen allen Zertifikaten unterzogen hat. Hierzu gehören Beispielsweise: Geprüft auf Schadstoffe nach Ökotex Standard 100 oder das CE Güte Siegel. Die von uns empfohlenen Hersteller Mimos oder Simonatal babydorm bieten alle diese Zertifizierungen:

Mimos Lagerungskissen Zertifizierungen

Mimos Lagerungskissen Zertifizierungen

 

 


Ähnliche Beiträge